Biomet is now Zimmer Biomet

X

Einwilligung

Diese Internetseite kann auf Ihrem Computer einen oder mehrere Cookies hinterlassen. Informationen zu Cookies allgemein und speziell den Cookies, die von dieser Internetseite gesetzt werden können, finden Sie in unseren Cookies-Grundsätzen. Angaben zur Verwaltung von Cookies und darüber, wie Sie verhindern können, dass sie auf Ihrem Computer abgelegt werden, finden Sie auf der Internetseite "All About Cookies". Wenn Sie weiterhin Internetseiten von Biomet nutzen, heißt dies für uns, dass Sie damit einverstanden sind, dass wir ein oder mehrere Cookies auf Ihrem Computer hinterlassen dürfen.

 

Behandlungsoptionen beim Schultergelenkersatz

Wenn nicht-operative Behandlungsoptionen wie Physiotherapie und Medikamente ausgeschöpft sind, kann ein künstliches Schultergelenk dabei helfen, die schmerzfreie Gelenkfunktion wieder herzustellen. Die abgenutzten Oberflächen des Gelenks werden durch künstliche Prothesenteile ersetzt. Je nach Erkrankungsgrad und Ursache wird ein passender Schultergelenkersatz gewählt.


Zementierte vs. nicht zementierte Prothesen

Die Wahl zwischen einer zementierten oder nicht-zementierten Schulterendoprothese trifft Ihr Operateur. Verschiedene Faktoren, wie der Zustand Ihrer Knochen, spielen dabei eine Rolle.
 

 

Zementierte Verankerung

Der Operateur befestigt die Prothesenkomponenten für den Oberarm und die Gelenkpfanne mit einem schnell härtenden Kunststoffgemisch, dem Knochenzement.


Zementfreie Verankerung

Unzementierte Implantate verfügen über eine besondere Oberflächenstruktur. Diese sorgt dafür, dass der Knochen mit dem Implantat verwachsen kann. Der Halt der Prothese entsteht durch vom Körper neu gebildete Knochensubstanz.
 

 

Aus welchen Materialien bestehen künstliche Schultergelenke?

Die Komponenten künstlicher Schultergelenke bestehen aus Metall oder Polyethylen (Kunststoff).

 
Polyethylen

Polyethylen ist ein speziell für die Endoprothetik formgepresster Kunststoff, der sich durch eine hohe Festigkeit und eine sehr gute Verträglichkeit auszeichnet. Biomet hat ein modernes Herstellungsverfahren für die Polyethylenkomponenten entwickelt, welches die Haltbarkeit zudem entscheidend verbessern kann. Die Implantatkomponenten, die die Gelenkpfanne ersetzen, bestehen aus diesem Material. 

 
Metall

Metallimplantate wurden entwickelt, um den Anforderungen einer aktiven Lebensweise gerecht zu werden. Bei diesen Implantaten gleitet ein Metallkopf in einer Polyethylenpfanne. Der große Metallkopf ermöglicht einen guten Bewegungsbereich.
 

 

Weitere Informationen 

 
>> Das Schultergelenk und seine Erkrankungen
>> Was versteht man unter einem Schultergelenkersatz?
>> Was passiert bei der Operation?
>> Rapid Recovery in der Schulterendoprothetik