Mit Rapid Recovery™ Schritt für Schritt zurück ins aktive Leben

Joint2

“Ich kann kaum gehen, solche Schmerzen plagen mich …“

Sie sind mit Ihrem gesundheitlichen Problem nicht allein: sehr viele Menschen entschließen sich aufgrund von anhaltenden Schmerzen oder in Folge von Rissen und Knochenbrüchen für einen Gelenkersatz.

In gesundem Zustand werden unsere Knochen von einer Knorpelschicht geschützt. Bei der Arthrose kommt es zunehmend zu einer Zerstörung der knorpeligen Gelenkoberfläche. Diese Schädigung der Gleitschicht im Gelenk führt im Endstadium zu einer schmerzhaften direkten Reibung von Knochen auf Knochen, die schließlich in einer Gelenkverformung und -versteifung enden kann. Auch nimmt mit dem Alter die Knochendichte ab, was dazu führen kann, dass der Knochen anfälliger wird für Brüche im Falle eines Sturzes.

In einer Vielzahl solcher Fälle hilft dann ein künstliches Gelenk zur Wiederherstellung der schmerzfreien Gelenkfunktion. Die abgenutzten Oberflächen des Gelenks werden durch künstliche Prothesenteile ersetzt. Das Ziel eines solchen Eingriffes ist es, den Schmerz zu minimieren, die Eigenständigkeit des Patienten zu erhalten und die Ermöglichung Aktivitäten des täglichen Lebens wieder problemlos zu bestreiten.

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, hat das interdisziplinäre Klinikteam Behandlungsprotokolle entwickelt, welche alle zum Ziel haben, eine frühe Mobilisation zu ermöglichen. Dies führt im Normalfall zu einer rascheren Genesung. Das Rapid Recovery Programm fördert zwar eine schnelle Genesung, die Patienten werden jedoch grundsätzlich erst aus dem Krankenhaus entlassen, wenn sie klar definierte Entlassungskriterien erfüllen und eindeutig dazu bereit sind.

Noch vor ihrer Einweisung erhalten Patienten Informationen zu allen Aspekten des Eingriffs und können Fragen stellen. Sie lernen alle Mitglieder des Behandlungsteams kennen, welche an ihrer Versorgung beteiligt sind: vom Pflegepersonal über den Arzt und Physiotherapeuten bis zum Anästhesisten. Das verringert Ängste und Sorgen darüber, was die Operation mit sich bringen wird. Die Patienten werden ermutigt, selbst Verantwortung für ihren Heilerfolg zu übernehmen und aktiv daran mitzuwirken. „Bereits“ vor dem operativen Eingriff wird auch die häusliche Situation der Patienten besprochen und es werden verschiedene Rehabilitations-Optionen erklärt und abgestimmt.

Das Rapid Recovery Programm empfiehlt den Patienten außerdem die Einbeziehung einer vertrauten Person, die den Behandlungsprozess des Patienten persönlich begleitet. Dies kann ein Partner sein, ein Familienmitglied oder ein verlässlicher Bekannter. Oft ist es hilfreich, die Informationen zur Operation, dem geplanten Krankenhausaufenthalt und auch zu den Empfehlungen nach der Entlassung gemeinsam durchzugehen.

Nach der Operation liegt der Fokus auf einer schnellen Mobilisation. Das führt dazu, dass sich die Patienten im Durchschnitt schneller erholen und baldmöglichst in der Lage sind, ihr aktives Leben wiederaufzunehmen. In dieser Phase nach der Operation kann die vertraute Person den Patienten zur Durchführung von empfohlenen Übungen motivieren und auch der Austausch mit anderen Patienten ein hilfreicher Ansporn sein.

  • Sie werden „umfassend“ auf Ihre Operation vorbereitet und erhalten schon vor Ihrer Einweisung ins Krankenhaus sehr detaillierte Informationen.
  • Berücksichtigung und Besprechung der Möglichkeiten nach dem Krankenhausaufenthalt.
  • Eine kleine Patientengruppe durchläuft das Programm gemeinsam, d.h. die Patienten werden am gleichen Tag operiert und können sich gegenseitig unterstützen und ermutigen.
  • Ein erprobtes Schmerzmanagement, das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht und dennoch auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist
  • Frühestmögliche Mobilisierung nach Ihrer Operation inkl. Physiotherapieprotokolle zum selber Üben.
  • Klar definierte Entlassungskriterien, um Ihren Weg nach Hause oder in die Nachsorge sicher zu gewährleisen.

In den letzten Jahrzehnten konnten wir bei Zimmer Biomet viele Erfahrungen in der Optimierung von Behandlungspfaden im chirurgischen Bereich sammeln. Diese Erfahrungen helfen uns dabei, unser Rapid Recovery Programm ständig weiterzuentwickeln.

Für mehr Informationen zur Arthrose, die Art Ihrer Behandlung oder auch die Rehabilitation im Zuge des Rapid Recovery Programms, kontaktieren Sie bitte Ihren behandelnden Arzt. Eine Liste der Kliniken mit denen wir im deutschsprachigen Raum zusammenarbeiten finden Sie auf dieser Website unter der Rubrik „Kliniken in Ihrer Nähe“.

Rechtlicher Hinweis
Zimmer Biomet praktiziert weder im medizinischen Bereich, noch gibt Zimmer Biomet für die spezifische Anwendung am Patienten Empfehlungen für diese oder andere Behandlungs- bzw. Operationstechniken ab. Der die Operation bzw. Therapie durchfuhrende Arzt ist in jedem individuellen Patientenfall für die Bestimmung des passenden Materials und die Durchführung der angemessenen Technik bzw. Bestimmung und Durchfuhrung der angemessenen Versorgung verantwortlich. Zimmer Biomet ubernimmt hierfur keine Verantwortung.
Haftungsausschluss
Trotz aller Sorgfalt bei der Zusammenstellung dieser Informationen zur Sicherstellung der Richtigkeit der Angaben, kann die Zimmer Biomet Deutschland GmbH keinerlei Verantwortung oder Haftung fur Verletzungen, Verluste oder Schaden ubernehmen, die auf Grundlage der enthaltenen Informationen im Handbuch entstehen und ubernimmt fur die Richtigkeit und Vollstandigkeit der gemachten Angaben keine Gewahr.
Copyright ©2020 Zimmer Biomet, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Material und der gesamte Inhalt, Gestaltungsarbeit, Bilder und Namen unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums. Die Vervielfältigung und Weitergabe dieses Materials an andere als den beabsichtigten Empfänger sind ohne die vorherige schriftliche Erlaubnis von Zimmer Biomet unzulässig.